Offizielle Website der Vereinigung
CARLO ACUTIS
und der Ursache der Heiligsprechung von Carlo Acutis
„Immer mit 
 Jesus vereint zu sein,
 das ist mein
 Lebensweg"

Zeittafel zu Carlos Leben

 

 
 

1991
  Er wird am 3, Mai in der Londoner „Portland“-Klinik geboren.
Am18.MaiempfängterinAnwesenheit der Großelternmütterlicher- und väterlicherseits, der Tante Adriana und der Urgroßmutter Adriana in der Kirche „Our Lady of Dolours“ dieTaufe.
Am 8. September kehrt Carlo mit seinen Eltern nach Mailand zurück, die aus beruflichen Gründen nach London gegangen waren.
 
 

1995
  besucht er den Städtischen Kindergarten „Parco Pagani“ in Mailand.
 
 

1997
  Im September beginnt er die Grundschule beim „Istituto San Carlo“, aber nach drei Monaten wechselt er aus praktischen Gründen zum „Istituto Tommaseo“ der Marcellus-Schwestern, wo er die Grund- und die Mittelschule absolviert.
 
 

1998
  Am 16. Juni empfängt Carlo kurz nach seinem siebten Geburtstag die Erste Heilige Kommunion in Perego im Kloster der Eremitinnen des heiligen Ambrosius.
 
 

2003
  Am 24. Mai empfängt er in seiner Pfarrei „Santa Maria Segreta“ das Sakrament der Firmung.
 
 

2005
  Im September kommt er auf das musische Gymnasium „Leo XIII.“, eine Schule der Jesuiten.
 
 

2006
  Am Montag, 2. Oktober wird Carlo krank, und zu Beginn vermutet man, dass es sich um eine ganz normale Grippe handelt.
DAm Sonntag, 8. Oktober, verschlechtert sich der Zustand Carlos dramatisch und er wird nach Mailand in die „De Marchi“-Klinik gebracht, wo man eine fulminante Leukämie vom Typ M3 diagnostiziert.
Am Montag, 9. Oktober, wird Carlo nach Monza in das Krankenhaus „San Gerardo“ verlegt.
Am Dienstag, den 10. Oktober 2006, bittet Carlo darum, das Sakrament der Krankensalbung und die heilige Kommunion empfangen zu dürfen, weil er sicher ist, in Kürze zu sterben.
Mittwoch, den 11. Oktober 2006, fällt Carlo aufgrund einer Gehirnblutung ins Koma, verursacht durch die fulminante Leukämie vom Typ M3. Um 17 Uhr erklären die Ärzte ihn für klinisch tot, da keine Gehirnaktivität mehr festzustellen ist. Obwohl die Familie eine Organspende an einen jungen Mann, der auf eine Transplantation wartete, durchführen lassen will, ist dies nicht möglich, weil Carlos Organe von der Leukämie in Mitleidenschaft gezogen sind.
Donnerstag, den 12. Oktober, um 6.45 Uhr hört das Herz Carlos aufzu schlagen. Das ist das ffizielleTodesdatum.
Am Samstag, den 14. Oktober, findet das Begräbnis in der Pfarrei „Santa Maria Segreta“ statt. Die Kircheist überfüllt und viele müssen draußen bleiben. Alle wichtigen italienischen Tageszeitungen berichten darüber.
 
 

2007
  Im Januar wird diesterbliche Hülle Carlos vom Friedhof vonTernengo im Piemont auf den Friedhof von Assisi überführt, wie Carlo es gewünscht hatte.
 
 

2012
  Am 12. Oktober wird das Seligsprechungsverfahren für Carlo offizielleröffnet, dem derTitel „Diener Gottes“ zuerkannt wird.
 
 

2013
  Am 13. Mai erhält das Selig- und Heiligsprechungsverfahren für Carlo das Nihil Obstat von Seiten des Heiligen Stuhls.
 
 

2016
  Am 24. November wird im Erzbischöflichen Palast von Mailand in Anwesenheit von Kardinal Angelo Scola der diözesane Selig- und Heiligsprechungsprozess des Dieners Gottes Carlo Acutis abgeschlossen
 
 

2018
  Am 5. Juli erklärt Papst Franziskus Carlo zum ehrwürdigen Diener Gottes. Am
 
 

2019
  23. Januar wird der Leichnam von Carlo exhumiert.
Am 6. April wird der Leib von Carlo in das „Heiligtum der Entkleidung“ in Assisi übertragen.
 
 

2020
  Am 10. Oktober wird Carlo in Assisi seliggesprochen.